Startseite


Erntedank

...weil wir Grund dazu haben?

Erntedank, was ist das für ein Fest? Ist es ein Überbleibsel aus einer Zeit, in der es noch von der jährlichen Ernte abhing, ob man den Winter überlebte? Erntedank der Name scheint in Zeiten zu weisen, in denen vor allem die Landwirtschaft das Leben der Gesellschaft bestimmte und nicht die Industrie und der Dienstleistungsbereich. Heute haben wir ganzjährig Nahrungsmittel in selbstverständlicher Fülle oder sogar Überfülle.

Wozu also ERNTEDANK feiern?

Es geht heute beim Erntedankfest in erster Linie darum, bewusst Gott für die Ernte von Nahrungsmitteln zu danken. wenn auch der direkte Bezug zu den ureigenen Nahrungsmitteln in unserer heutigen Gesellschaft viel zu häufig fehlt, weil die Milch aus der Tüte und eine Vielzahl von Gemüsesorten aus der Dose kommen.

Die Erntedankzeit ist für uns wichtig, weil sie uns hilft , uns immer wieder bewusst zu machen, dass auch das tägliche Brot nicht eine Selbstverständlichkeit ist, wie es nach außen hin so oft scheinen mag.

 

Das schwerste Wort

heißt nicht Popocatepetel,

wie der Berg in Mexiko.

Und nicht Chichicastenago,

wie der Ort in Guatemala.

Und nicht Quagadougou,

wie die Stadt in Afrika.

Das schwerste Wort heißt für viele

Danke!